Ich habe MS und laufe so lange ich kann….

Ich werde oft bewundert, dass ich mehrmals in der Woche laufen gehe. Dazu muss ich etwas sagen: In Österreich geht man von derzeit etwa 12.500 MS-Kranken aus – und ich bin eine davon. Aber ich jammere auf hohen Niveau, weil es mir gut geht. Nichts desto trotz: Ist man chronisch krank, so hat man immer eine Kleinigkeit vor Augen.

Das Schwert des Damokles schwebt über deinem Kopf

das heißt, dass es mit deinem Wohlfühlfaktor jederzeit und abrupt zu Ende sein kann. Die Zeit vom Erstsymptom bis zur Diagnosestellung betrug bei mir 20 Jahre. Ich will damit sagen, dass ich sehr lange Zeit hatte, mich mit meinen Missempfindungen auseinander zu setzen. Ich hatte viele unentdeckte Schübe und heute denke ich mir, ich wollte meiner Angst davon laufen. Ich wusste ich bin krank und keiner glaubte mir. Psychisch krank – war die häufigste Diagnose. Also lief ich, wann immer es mir gut ging – bis heute. Ich jogge langsam durch den Wald, werde von blonden, schlanken Schönheiten oder gar von 70igjährigen Walkern überholt. Manchmal tut es weh, manchmal ärgere ich mich aber meistens denke ich mir ich habe MS und laufe so lange ich kann….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Eine WordPress.com-Website.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: