Recherche: Wannseekonferenz 1942

Als ich zu Recherchezwecken auch das Museum „Juden in Lettland“ in Riga besucht habe, fiel mir ein besonderer Brief auf.

Museum „Jews in Latvia“, Foto Nina Gussger März 2018

Am 31. Juli 1941 beauftragte Hermann Göring, Reichsmarschall des Großdeutschen Reiches, Beauftragter für den Vierjahresplan und Vorsitzender für die Reichsverteidigung, den Chef der Sicherheitspolizei und des SD, Reinhard Heydrich, mit der Organisation der sogenannten „Endlösung der Judenfrage“.  Auf Grund des Briefes kamen am 20. Jänner 1942 in einer Villa am Großen Wannsee in Berlin 15 hochrangige NS Vertreter zusammen, um den Holocaust an den Juden systematisch vorzubereiten. Es folgte ein Genozid von unglaublichem Ausmaß. Bis zu 6,3 Millionen europäische Juden wurden in Vernichtungslagern in den Benelux-Staaten, Bulgarien, im Deutschen Reich*, Frankreich, Italien, Griechenland, Kroatien, Rumänien, Serbien, Skandinavien, Slowakei, Tschechoslowakei und Ungarn ermordet.

*Der Lagerkomplex Auschwitz in Polen befand sich im vom Deutschen Reich annektierten Teil.

Dokumentationszentrum „Topographie des Terrors“, Fotos Nina Gussger, April 2018