Geduldsprobe

Blockade! Schreibblockade! Soll ich oder soll ich nicht?

Aus einem Traum wurde ein Ziel und aus dem Ziel wurde ein Wunsch. Ich wollte unbedingt meine Gedanken in Form eines Romans zu Papier bringen. Gedacht, gesagt und getan. Nun wo „Zehn Leben“ fertig ist, frage ich mich ob ich überhaupt Talent habe? Wie viel Gegenwind kann ich ertragen? Liegt es an Schreib- oder Tippfehler, Grammatik oder Rechtschreibung? Liegt es an der Zeit? Muss ich warten, noch länger warten? Bin ich ungeduldig?

In meiner Schublade liegen ein fertiges Manuskript, ein fertiges Konzept für ein weiteres Manuskript und zwei Ideen für noch mehr Manuskripte.

Also, was kann ich noch tun?